Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen

Das Werkstatthaus bietet mit dem Veranstaltungsraum, der Galerie, dem Projektraum mit Café und den Werkstätten interessante Möglichkeiten abseits institutionalisierter Spielstätten. Hier werden kooperative Formate verschiedener Disziplinen, Initiativen und Institutionen ermöglicht. Es finden Ausstellungen, Filmscreenings, Konzerte und Vorträge statt. Wir bieten Raum für Kollaborationen, Diskurs und für die Erprobung neuer Darstellungsformate. Eine Produktionsstätte regionaler und internationaler Künstler*innen. Anfragen für Veranstaltungen bitte unter leitung@werkstatthaus.net. Eine Liste der vergangenen Veranstaltungen findest Du hier!

17.9.Fr, 15–22 Uhr
Parkour Muntele Furnica

Parkour Muntele Furnica

 

Das Atelier Ameisenberg entwickelt Modelle, die vor allem auf Spekulationen gründen. Ausgangspunkt der kollaborativen Untersuchung sind historische Gegebenheiten im Gebiet der Stuttgarter Uhlandshöhe, ehemals Ameisenberg.
Dabei geht es um das vermeintlich nicht Sichtbare, das Ungesehene oder Übersehene, die blinden Flecken zu entdecken, zu veranschaulichen und Methoden der Sichtbarmachung zu erproben. Grundlage des bildnerischen Prozesses ist ein Dialog der Künstler*innen bei dem Themen verhandelt werden, um von einem zum anderen, vom 100 zum 1000 zu kommen und möglicherweise auch wieder zurück.
Während dem Festival lädt das Atelier Ameisenberg zu einem Parcour mit Stationen am Ameisenberg ein, der von den Künstler*innen und geladenen Experten begleitet wird.
Der Parkour beginnt im Atelier Ameisenberg und führt von dort Richtung Villa Hauff. Ziel ist der dortige ehemalige Weinkeller. Dieser war mutmaßlich Ausgangspunkt einer Bunker Grabung unter dem Gebäude, als das Haus in den Jahren 1939-1945 der Waffen-SS als sogenanntes Ergänzungsamt diente.
Das Atelier Ameisenberg wird dort während des Festivals die Rauminstallation “White Paper Archive/WPA” einrichten.

 

Parkour de Sirop
16.09.2021
19:00 Uhr Treffpunkt Atelier Ameisenberg, Ameisenbergstr. 61
Ende: 22:00 Uhr
Eine Degustation: erste Einladung zur geschmacklichen Beurteilung oder zum Vergleich von Flüssigem. Erster Teil einer dreiteiligen ritualisierten Sichtung.

 

Parkour Sequoiadendron
17.09.2021
18:00 Uhr Treffpunkt Atelier Ameisenberg, Ameisenbergstr. 61
Ende: 21:00 Uhr
Der zweite Teil ist eine Fortsetzung sowohl in der Erzählung als auch in der Handlung. Welche Zeitzeugen oder Flaschenpost der Geschichte haben wir übersehen?
Mit Dr. Lutz Krüger, aktives Mitglied des Vereins “Projekt Mammutbaum e.V.” und Herausgeber der Publikation “Die Giganten des Königs”, Historische Mammutbäume in Württemberg.
http://www.projekt-mammutbaum.de/cms/front_content.php?idcat=7&lang=1

 

Parkour White Paper Archive
18.09.2021
15:00 Uhr Treffpunkt Atelier Ameisenberg, Ameisenbergstr. 61
Ende: 18:00 Uhr
Am Ende unseren dreitägigen Suche kristallisieren sich noch mehr Fragen heraus. Die würden wir gerne unter Verwendung der White Paper Archive ausformulieren.

Für die Parkours gilt die 3G Regel. Anmeldung unter : www.current-stuttgart.de/

18.9.Sa, 15–22 Uhr
Parkour Muntele Furnica

Parkour Muntele Furnica

 

Das Atelier Ameisenberg entwickelt Modelle, die vor allem auf Spekulationen gründen. Ausgangspunkt der kollaborativen Untersuchung sind historische Gegebenheiten im Gebiet der Stuttgarter Uhlandshöhe, ehemals Ameisenberg.
Dabei geht es um das vermeintlich nicht Sichtbare, das Ungesehene oder Übersehene, die blinden Flecken zu entdecken, zu veranschaulichen und Methoden der Sichtbarmachung zu erproben. Grundlage des bildnerischen Prozesses ist ein Dialog der Künstler*innen bei dem Themen verhandelt werden, um von einem zum anderen, vom 100 zum 1000 zu kommen und möglicherweise auch wieder zurück.
Während dem Festival lädt das Atelier Ameisenberg zu einem Parcour mit Stationen am Ameisenberg ein, der von den Künstler*innen und geladenen Experten begleitet wird.
Der Parkour beginnt im Atelier Ameisenberg und führt von dort Richtung Villa Hauff. Ziel ist der dortige ehemalige Weinkeller. Dieser war mutmaßlich Ausgangspunkt einer Bunker Grabung unter dem Gebäude, als das Haus in den Jahren 1939-1945 der Waffen-SS als sogenanntes Ergänzungsamt diente.
Das Atelier Ameisenberg wird dort während des Festivals die Rauminstallation “White Paper Archive/WPA” einrichten.

 

Parkour de Sirop
16.09.2021
19:00 Uhr Treffpunkt Atelier Ameisenberg, Ameisenbergstr. 61
Ende: 22:00 Uhr
Eine Degustation: erste Einladung zur geschmacklichen Beurteilung oder zum Vergleich von Flüssigem. Erster Teil einer dreiteiligen ritualisierten Sichtung.

 

Parkour Sequoiadendron
17.09.2021
18:00 Uhr Treffpunkt Atelier Ameisenberg, Ameisenbergstr. 61
Ende: 21:00 Uhr
Der zweite Teil ist eine Fortsetzung sowohl in der Erzählung als auch in der Handlung. Welche Zeitzeugen oder Flaschenpost der Geschichte haben wir übersehen?
Mit Dr. Lutz Krüger, aktives Mitglied des Vereins “Projekt Mammutbaum e.V.” und Herausgeber der Publikation “Die Giganten des Königs”, Historische Mammutbäume in Württemberg.
http://www.projekt-mammutbaum.de/cms/front_content.php?idcat=7&lang=1

 

Parkour White Paper Archive
18.09.2021
15:00 Uhr Treffpunkt Atelier Ameisenberg, Ameisenbergstr. 61
Ende: 18:00 Uhr
Am Ende unseren dreitägigen Suche kristallisieren sich noch mehr Fragen heraus. Die würden wir gerne unter Verwendung der White Paper Archive ausformulieren.

Für die Parkours gilt die 3G Regel. Anmeldung unter : www.current-stuttgart.de/

23.9.–23.10.Do
LINKING | VERLINKUNG

MARCELLA MÜLLER “LINKING | VERLINKUNG” & JACKY LONGSTAFF “CUL-DE-SAC”

 

Im Rahmen des FOTOSOMMER STUTTGART “EUROVISION”

 

Eröffnung: 23.09.2021, 19:30 Uhr

 

Ausstellungsdauer: 23.09.-23.10.2021

Datum
2.11.–5.11.

THE PAST THROUGH TOMORROW

Event
Di,
Eintritt frei!

THE PAST THROUGH TOMORROW

 

10. KunstCamp Baden- Württemberg

 

Eine Woche freies Arbeiten und Austauschen zwischen Kunstbegeisterten erwartet dich in den Herbstferien beim KunstCamp im Werkstatthaus Stuttgart. Du hast die Wahl zwischen Workshops aus allen Sparten der Künste, die von erfahrenen Dozent*innen angeboten werden. Wenn du zwischen 15 und 23 Jahren bist und Lust auf eine intensive Woche hast, dann melde dich sofort per E-Mail an!
Anmeldung mit Name, Geburtsdatum, Anschrift und Telefonangaben und einem erklärenden Satz, warum du am KunstCamp teilnehmen und welchen Workshop du belegen willst, bitte spätestens bis zum 30. September 2021 per Mail an: office@jugendkunstschulen.de
Die Teilnahme ist kostenlos: Workshops, Materialien, Unterbringung und Verpflegung tragen die Veranstalter*innen. Kosten für Hin- und Rückreise sowie persönliche Ausgaben für individuelle Freizeitaktivitäten oder spezielle Kosten, trägt jede*r selbst.
Getränke werden zum Einkaufspreis angeboten. Erwartet werden eine aktive Teilnahme an den Workshops und die Einhaltung der Hausregeln der Unterkunft bzw. der Veranstaltungsorte.

 

Weitere Informationen unter:
0711 400 70 43-1
Office@jugendkunstschulen.de
www.jugendkunstschulen.de

 

Eine Kooperation zwischen dem Landesverband der Kunstschulen Baden-Württemberg und dem Werkstatthaus Stuttgart.
Gefördert vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden- Württemberg und der Karl Schlechter Stiftung.

 

Anmeldeschluss: 30. September 2021
Datum der Veranstaltung: 2.-5. November 2021

Newsletter ( 1 × monatlich )

Social Media