Für die nächste “Listening to Rocco” Veranstaltung freuen wir uns sehr Sugartin begrüßen zu dürfen. Das neue Stuttgarter Popduo Iris und Daniel Varga präsentiert sich mit verträumten Softpopsongs und tanzbaren Discobeats, die ins Herz und in die Beine treffen. Gespielt werden die am 1. April und 5. August auf Exloverecords erschienenen EPs “25” und “Dance”, sowie brandneues Material. Bezaubernd, schmissig und immer am Rande des Kitschs.

Achtung: Keine Tanzverschanzungschance!

 

Tickets an der Abendkasse (8€)

 

Vinyl-EP-Releaseparty ‘Giallo come il giorno’ – Mondo Sangue laden zur gelben Nacht ins Werkstatthaus

 

Sie haben es wieder getan – Mondo Sangue legen nach dem letztjährigen Album “Rosso come la notte” eine 10” Vinyl-EP nach, und das wird standesgemäß gefeiert.

 

Christian Bluthardt und Yvy Pop laden am 14.10.2022 zum offiziellen Release von “Giallo come il giorno” ins das wunderschöne Werkstatthaus Stuttgart.

 

Geboten werden: Premiere des neuen Musikvideos, Italo-Filmquiz, passende Drinks, viel Musik & selbstredend jede Menge Vinyl. Wer zu Stuttgarts vermutlich erster Giallo-Party im 70s-Retro-Outfit erscheint, bekommt einen stilechten J&B spendiert (so lange der Vorrat reicht).

 

Der Eintritt ist frei!

Estate Konzert am 4.08.22,

 

19:30 Einlass

Support: Strahlemann

 

Estate ist eine aufstrebende dreiköpfige Tübinger Newcomer-Band aus dem Indie-Pop Bereich. Gegründet haben sie sich vor drei Jahren und spielen seitdem regelmäßig Live-Konzerte, nehmen ihre Musik selbst auf und veröffentlichen diese auf sämtlichen Streaming-Plattformen. Mit ungewöhnlichen Soundeffekten, originellen Soli, Ausflügen in verschiedenste Genre, mehrstimmigen Vocals und einer berührenden Lead Stimme mit Wiedererkennungswert bauen sie auf das Fundament des Indie-Pops auf. Sei es bei zahlreichen Auftritten in ihrer Heimatstadt Tübingen, als Vorband für bekanntere Bands wie „Guacayo“, einer Live Session mit He/Ro und im Fernsehen, die Jungs wissen Live zu überzeugen.

 

Supportet wird Estate von STRAHLEMANN, einer jungen Band, die “melancholischen, kraft- und gefühlvollen Indierock für durchwachte Nächte und laue Sommerabende” spielt.

 

Tickets sind hier erhältlich:

Estate – live im Werkstatthaus in Stuttgart | offizielle Tickets bei Love Your Artist

 

Spotify Estate: https://open.spotify.com/artist/1ZX25ozJFSBpEnF3GR1lKt?si=F-QFCezARlW3ZUT5yie03Q

 

Spotify STRAHLEMANN:

 

22.07.2022

Einlass: 19:30 Uhr

 

Tickets an der Abendkasse

 

 

LES QUITRICHE live

 

Sechs Familienmitglieder französischer Hinterwäldler lassen es mächtig krachen. Les Quitriche haben den Punk im Blut: Mit ihrem heißen Uptempo-Beat und Rock’n’Roll in französischer Sprache, exotischen Instrumental-Gitarrenkrachern sowie großem Chanson-Schmalz spucken sie liebevoll auf die Gräber ihrer Vorbilder aus der glorreichen Yé-Yé-Epoche und lassen die Zeit aufleben, als Brigitte Bardot noch “La B.B.” war.

 

 

 

Listening to Rocco w/ Skoko

 

For the next “Listening to Rocco” event Stuttgart based DJ and producer “Skoko” will be our guest. Skoko is producing everything between House and Organic Techno while he is making a name for himself as a DJ in Stuttgart. His sets are groovy, melodic and always surprising. Last year he released his first EP on the label of Kowalski Stuttgart, new projects are planned and will be released soon! As always Uniqūm will round up the evening, head over to Werkstatthaus for some pre-weekend vibes.

Listening to Rocco w/ Kraut und Rüben

For the next “Listening to Rocco” event Stuttgart based DJ, producer and live act duo “Kraut und Rüben” will be our guest. Kraut und Rüben – Sekt music with some vegetables. Crunchy, raw with a mix of Dark Disco, Indie Dance and finalized with a little bit of techno, the duo has been convincing since 2017. As always Uniqūm will round up the evening, head over to Werkstatthaus for some pre-weekend vibes.

 

Vernissage

 

„Schau durch meine Augen -Ist dein Blau mein Blau?“

 

 

Sektempfang 17:00 Uhr

Catering by BACHOFER WAIBLINGEN

 

 

 

In einem kollaborativen Arbeitsprozess haben sich Luise Sänger und Tim Welz mit der visuellen Wahrnehmung eines Subjektes beschäftigt.

 

Die Ausstellung zeigt Fotografien, welche unmittelbar im Rahmen von Shootings entstanden sind, bei denen die dargestellten Personen in einer persönlich ausgewählten Umgebung fotografisch dokumentiert wurden und aufgefordert waren zeitgleich auf 35mm-Farbfilm ihre Eindrücke festzuhalten.

Die Ausstellungspräsentation archiviert in Bildern eine gemeinsam erlebte Erfahrung und deutet in der Gegenüberstellung der Fotografien Sichtweisen zwischen den Aufnahmen des Subjekts und denen des Betrachters – ein Wechsel der Perspektive.

 

 

Wir laden Euch herzlich zu unserem Sommerfest ins Werkstatthaus ein!

 

In unserem diesjährigen Programm ist für jeden etwas dabei.

 

Neben der Möglichkeit Euren Tag bei uns im Grünen in gelassener Stimmung zu genießen, finden ab 16:00 Live-Konzerte im Haus und auf unserer Terrasse statt.

 

16:00 August Lipp
17:00 Discosvu
21:00 Edward Hunt

 

Ein besonderes Highlight ist die Präsentation unserer neuen Werkstatthaus-Möbelkollektion, des Leitsystems und unseres neuen Erscheinungsbildes in Zusammenarbeit mit Haus Otto und Matter Of. Die Kollektive sind zur Präsentation anwesend.

 

Auch für unsere kleinen Gäste haben wir reichlich Programm, vom Kinderschminken, Malfahrrad bis zum Stockbrot ist alles dabei, was das kleine Herz höherschlagen lässt und natürlich auch für viel Spaß sorgt!

 

Bei so einem großartigen Programm darf natürlich Essen nicht fehlen. Das Pförtnerhäuschen kommt zu uns und versorgt alle mit leckeren Speisen.

 

Wir freuen uns auf Euch und ein schönes Fest!

 

Tickets sind hier erhältlich.

 

 

Tanz in Melancholie, mach die Lichter aus und fall mit uns. Nils Keppel & Borninmay bewegen sich irgendwo zwischen New Wave, Post Punk und Bedroom Pop. Die beiden Rheinland-Pfälzer Newcomer brachten ihre verträumten Debüt-Singles im vergangenen Jahr heraus. Nachdem ihr erstes Konzert im Werkstatthaus in kürzester Zeit ausverkauft war, freuen wir uns sehr, dass sie uns am 24.06. erneut einen Besuch abstatten.

 

Man muss längst nicht mehr als Connaisseur fungieren, um in den Kreisen der deutschen Independent Szene schon einmal über Borninmay, gestolpert zu sein. Bereits seine erste Single „Feels Like We Never Met”, überzeugt mit träumerischen Gitarrenklängen und nostalgischen Melodien, gepaart mit harmonischen Vocals. Seine Songs sind nicht nur dem Genre Bedroom Pop zuordnen, tatsächlich ist der Künstler auch sein eigener Produzent und nimmt, die aus Gefühlen heraus entstehenden Musikstücke, Zuhause im Schlafzimmer auf. Auch seine neueste Veröffentlichung „No Colors” trifft den Nerv der Zeit.

 

„Bis alle Grenzen brennen“ beschreibt umfassend die Thematik der Debüt EP „IMMER IM RAUCH” von Nils Keppel. Eine Mischung aus Tristesse und Sehnsucht verloren in verhallten Vocals. Während viele seiner Songs eine meist traumverlorene, gleichzeitig beruhigende Aura versprühen, wird mit Songs wie „KOMMST DU ZU MIR IN DER NACHT” oder „BUNT/SCHWARZ” gleichermaßen die fortlaufend wachsende deutsche New Wave Szene bereichernd bedient. Eingängige Synthesizer verschmelzen mit Post-Punk Elementen, oder auch sanften Piano Klängen: Eine definitiv vielversprechende Mischung!

 

Einlass 19:30 Uhr

 

 

 

Studierenden der Kunstuniversität Linz, Österreich und der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart haben sich mit dem Thema Autofiktion und Identität beschäftigt.

 

Die entstandenen Serigrafien von

 

Vivienne Benn, Jennifer Eder, Klara Fehsehmayr und Elisabeth Süß,

F O G O S I D A D, Magdalena Maller, Alexandra Malisiova, Sarah Mühlbacher,

Severin Standhartinger, SUPER VIVAZ, Laura Weiß, Ophelia Pauline Reuter und Julia Witzeneder

 

werden in der Ausstellung im Werkstatthaus gezeigt.

 

Ausstellungsdauer: 04.06-18.06

Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag, 15:00-20:00 Uhr

 

 

 

Beginn 19:00 Uhr ab 22 Uhr Afterparty mit DJ

 

 

Die Frage nach dem Sein oder Nichtsein – ist gleichbedeutend mit der Frage, ob wir in einer Traumwelt leben.

 

Alles was ich weiß ist, dass ich jeden Moment aufwachen könnte um festzustellen, dass die letzten fünf Jahre nur ein Traum waren.

 

Ich weiß, dass ich jeden Moment aufwachen könnte. Ich würde feststelle, dass die letzten 5 Jahre nur ein Traum waren.

Zeiten der Unsicherheit lassen mich die Realität in Frage stellen. Vielleicht ist die Realität nur ein Spiel in meinem Kopf, dass mich blind zu sehen macht.

 

Ich flüchte in meine Traumwelt. In meiner Traumwelt kann ich fliegen und jeder Stein und jedes Haus besteht aus Süßigkeiten … Diese Welt ist realer, als eine Welt voller Kobolde und Elfen…

 

… Ich bin schon so lange in meiner Traumwelt, dass ich meine Erinnerungen an die Vergangenheit verloren habe

 

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

 

Studierenden der Kunstuniversität Linz, Österreich und der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart haben sich mit dem Thema Autofiktion und Identität beschäftigt.

 

Die entstandenen Serigrafien von

 

Vivienne Benn, Jennifer Eder, Klara Fehsehmayr und Elisabeth Süß,

F O G O S I D A D, Magdalena Maller, Alexandra Malisiova, Sarah Mühlbacher,

Severin Standhartinger, SUPER VIVAZ, Laura Weiß, Ophelia Pauline Reuter und Julia Witzeneder

 

werden in der Ausstellung im Werkstatthaus gezeigt.

 

 

Ausstellungsdauer: 04.06-18.06

Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag, 15:00-20:00 Uhr

 

 

 

Für die nächste Listening to Rocco Veranstaltung freuen wir uns sehr, Gaisma, und somit auch den ersten Live Act in der Reihe, begrüßen zu dürfen.

 

Gaisma schafft mit ihrem avantgardistischen Sound eine neue Perspektive für elektronische Tanzmusik. Ihr neues Live Set ist eine Darbietung menschlich-maschineller Symbiose – jeder Klang die Reaktion einer Bewegung des Körpers, jedes Gerät eine Verlängerung der Gliedmaßen. Kabel, Signale und Sensoren agieren mit Blut, Nervenbahnen, und Meridianen. Die einzelnen Instrumente werden zu individuellen Teilnehmern der Performance und ihre jeweils einzigartigen Frequenzen verschmelzen zu einem psychedelisch-experimentellem UK Underground Sound. Tief, düster und rau.

 

Wie immer wird Uniqūm für eine gelungene Umrahmung des Abends sorgen.

 

Der Eintritt ist kostenlos!

 

 

Einlass: 19:30 Uhr

 

Die Tickets kosten im Vorverkauf 7€ und 8€ an der Abendkasse.

 

Die Vorverkaufstickets sind ab sofort hier erhältlich:

KUBA live mit Band in Stuttgart | offizielle Tickets bei Love Your Artist

______________________________________________________________________________________

 

Lass dich ein, lass dich fallen, nimm Platz in Kubas Lounge.

 

Der Tübinger Producer und Songwriter Kuba präsentiert Hip Hop – und Electronic Beats mit Jazz Einfluss.

Inzwischen hat sich daraus Kubas Lounge Band gebildet, das Ganze verbindet Instrumente und Live-Elektronik. Der Sound erinnert an den Acid Jazz der 90er und 2000er Jahre und traut sich Ausflüge in verschiedenste Genres. Improvisation steht dabei im Mittelpunkt. Zusammen mit Marco Podobnik (Saxophon), Marvin Schäfer (Gitarre, Bass), und Mat Dumil (Drums) wird über die manchmal entspannten, manchmal treibenden Beats improvisiert.

 

Zuhören, Fühlen, Fallen lassen und tanzen: alles ist möglich.

 

Außerdem spielen Quintin Copper und Nas Mellow mit Band.

Als Quintin Copper und Nas Mellow begannen, ihre ersten gemeinsamen Stücke zu komponieren, ließen sie sich von Funk, Soul und Jazz inspirieren. Bald nahmen sie ihr erstes Album in ihren Wohnheimzimmern in Tübingen auf. Nas Mellows gefühlvoller und ausdrucksstarker Gesang und Quintin Coppers Produktionen mit Synthesizern und Gitarren bildeten die Grundlage für ihr Debüt “April Dreams” im Jahr 2021. In Zusammenarbeit mit dem Label “Sonar Kollektiv” erstellten mehrere Produzenten – darunter DJ Spinna, Erobique und Rainer Trüby – Remixe für die Tracks des Duos. Obwohl die Pandemie sie daran hinderte, so viele Konzerte zu spielen, wie sie es gerne getan hätten, sind sie nun bereit, Songs aus ihrem Album sowie neue, unveröffentlichte Stücke zu spielen. Marco Podobnik (Saxophon), der auch auf “April Dreams” zu hören ist und mit dem Duo schon bei mehreren anderen Projekten zusammengearbeitet hat, hat die Band zusammengestellt. Alle Musiker kennen sich von Jamsessions während ihrer Zeit in Tübingen, was den Konzerten ein nostalgisches Gefühl für die langen Nächte der Musik verleiht.

 

 

Quintin Copper (keys)

Nas Mellow (voc)

Marco Podobnik (sax)

Theo Liegle (git)

Marvin Schäfer (b)

 

 

Einlass 18:00 / Ende 22 Uhr

 

Das Video zum Titel-Track der im März erschienenen, gleichnamigen, EP „Alleine vorm Computer“ bildet den glorreichen Abschluss einer kräftezehrenden Promophase und sogleich den Auftakt eines neuen Kapitels für den selbsternannten „King Franz“.
Ein feuchtfröhliches Computerfest für Jung und Alt.
Mit „Alleine vorm Computer“ feierte die Stuttgarter Indie-Legende und Multiinstrumentalist Future Franz im März 2022 sein zweites Release. Sein Debut-Album „Normal“ konnte mit der Hitsingle „Raucher“ große Erfolge in der deutschen Indie-Szene verzeichnen. Auftritte in Berlin und Einladungen zum Melt-Festival folgten. Und dann kam Corona…
Enttäuscht und in sozialer Isolation sitzt Future Franz nun vor seinem Computer und schreibt die EP „Alleine vorm Computer“. Er besingt seine Trinkgewohnheiten und Probleme mit seiner Frau, aber auch die Fusion zwischen Mensch und Computer.

 

Future Franz bei Spotify

Future Franz bei Tidal

Future Franz bei YouTube

www.futurefranz.de

www.abficker.de

Instagram:
@futurefranz_official

@abficker_records

Perspektivenbox – Julian Siffert und Uikyung Lee

 

 

Wie kann das Sprechen einer fremden Sprache an der Schnittstelle von körperlichen, kulturellen und sozialen Systemen reflektiert werden? Im Rahmen der Performance Dialog / Daehwa (대화) sprechen wir über unsere persönlichen Erfahrungen mit dem Leben in Ländern, deren offizielle Sprachen wir nicht fließend sprechen konnten oder können, ohne im Alltag auf Schwierigkeiten zu stoßen. Wir sprechen in unseren Muttersprachen. Mikrofone verstärken unsere Stimmen, allerdings nicht auf die übliche Art und Weise. Sie werden nicht vor unseren Mündern platziert, sondern in sie hineingesteckt und blockieren so unseren Sprechapparat und unterdrücken unsere Fähigkeit, richtig zu sprechen und zu artikulieren. Wir betrachten diese Mikrofone sowohl als Kommunikationskanäle, die – genau wie unbeherrschte Sprachen – unsere normalerweise flüssige Sprache beeinträchtigen, als auch als Zuhörer auf ihre eigene Art und Weise. So versuchen wir, ein Bild von Sprache zu konstruieren, das nicht nur ein abstrakter Code ist, sondern auch in die Körper der Zuhörer und Sprecher eingreift und sie formt.

 

In Kooperation mit dem internationalen Trickfilm Festival präsentiert das Werkstatthaus ein Werkstattgespräch mit Bettie I. Alfred, Hörspielmacherin und Autorin und Daniel Höpfner, experimentierfreudiger Animationsfilmer.

 

Sprache versus Sprachlosigkeit

Das Künstlerpaar Bettie I. Alfred, Hörspielmacherin und Autorin und Daniel Höpfner, experimentierfreudiger Animationsfilmer, geben einen Einblick in ihr Schaffen, das sich einerseits in der Herangehensweise und der atmosphärischen Dichte ähnelt, andererseits eine klare Differenz aufweist. Höpfners Werk setzt kaum auf Sprache, ist sogar meist vollkommen sprachlos, wohingegen Alfreds Werk zum größten Teil aus Sprache besteht. Bei beiden sticht die Darstellung von „Einsamkeiten“ heraus, die sich jedoch ebenfalls dadurch unterscheiden, dass Höpfner sie durch bildgewaltige Szenen in gewissem Sinne „aushält“, wogegen Alfred sie durch tragikomische Monologe, meist einer Frau, niederzureden versucht.

Hier die Sprachlosigkeit in Bildern – dort die Flucht in die Sprache, lässt ein Werkstattgespräch erwarten, das hoffentlich sprachlos macht.

 

Pola Women ist ein elektronisches Musikduo aus Stuttgart und Berlin. Inspiriert durch das Kino- und Disco-Leben der 80er Jahre, haben sich Desiree Lune und Michel von Rework (Playhouse, Exlove) für ein neues Projekt auf exlove records zusammengetan.

 

Desiree studiert Kunst an der Kunstakademie Stuttgart und ist bereits mit dem Bühnenleben durch Live-Shows und Performances vertraut. Außerdem arbeitet sie als Sängerin in verschiedenen Musikprojekten.

 

Michel, der auch in den Bands Rework und She Lies mitspielt, entwickelt für sein neues tanzbares Bandprojekt synthielastige Songs und coole Drum-Machine-Loops.

 

Sie kreieren manische Rhythmen und erforschen einen pulsierenden, mitreißenden Sound, der New-Wave-Synthieflächen mit einem typisch deutschen elektronischen Krautrock-Beat kombiniert. Sängerin Desiree überrascht mit coolen, eindringlichen, teilweise melancholischen Gesangslinien in deutscher und englischer Sprache.

 

Im Anschluss an das Konzert spielt Uniqum (Three Records) ein DJ-Set.

 

Einlass: 19:00

Ticket Abendkasse: 7€

 

Inspiriert durch die Archive von Joseph Beuys, Anna Oppermann, Hans Peter Feldmann oder Peter Piller und künstlerischen Strategien, die sich mit dem Sammeln und Archivieren von Objekten auseinandersetzen, greift die Feldarbeit die Tradition der mündlichen Überlieferung (Oral History) auf. Im Erzählen treffen Geschichte, Realität und Fiktion aufeinander. Das Format bietet einen Rahmen, um zu hinterfragen, wie Geschichte überliefert wird, welche Fakten und Artefakte dem Wahrheitsgehalt der persönlichen Historie dienen und welche Rolle das Individuum in Produktion und Rezeption der eigenen Geschichte spielt.

 

Die primäre Intention der Veranstaltung besteht nicht darin, einen wissenschaftlichen Diskurs anzustoßen, sondern sich dem Thema Erinnerung bzw. der persönlichen Historie unterhaltsam und locker anzunähern. Die Feldarbeit kann als eine autobiografische Spurensuche verstanden werden, die versucht, sich mit erzählerischen Mitteln mit der eigenen Lebensgeschichte auseinanderzusetzen. Der Blick zurück erfolgt stets aus der gegenwärtigen Perspektive und sozialen Situation, in der sich Fakten und Fiktionen permanent durchdringen.

 

Die Feldarbeit ist ein freies Format, in welchem sich popkulturelle, kunsthistorische und geschichtliche Diskurse verschränken und die oder der Vortragende auf unterschiedliche Medien zurückgreifen kann. Es sind die Assoziationsketten und Erfahrungsräume der Zuhörer und Betrachter, welche die Objekte wieder zum Leben erwecken. Mit Musik, Büchern und Texten sind Erinnerungen verknüpft, die als Mittel der Sozialisation und Identifikation dienen. Im Idealfall löst die Feldarbeit beim Besucher den Impuls aus, kurz innezuhalten und über die eigene Identität und Geschichte nachzudenken.

Der Ablauf und die Vorbereitung sind denkbar einfach.

 

Jeder Gast darf 5-7 Medien mitbringen. Ob Buch, Film oder Schallplatte (CD; Stream) ist egal. Wie wurden wir der Mensch, der wir sind, was hat uns nachhaltig beeinflusst. Die mitgebrachten Medien sollten einen Bezug zu dem Vortragenden herstellen. Welche Bücher, Musik oder Filme haben Spuren hinterlassen, oder waren vielleicht sogar der Anstoß den Beruf zu ergreifen. Jeder Mensch hat solche Dinge, an die er sich immer wieder gern erinnert oder die einem vielleicht auch heute peinlich sind. Spannend wird es immer dann, wenn der Vortragende bereit ist persönliche Anekdoten oder Erlebnisse preiszugeben, die im Zusammenhang mit den entsprechenden Medien stehen. Es waren in der Vergangenheit immer die intimen Abende, die besonders schön waren.

 

 

Listening to Rocco w/ Mary Luz

 

25.05.22

18:00-22:00 Uhr

For the next “Listening to Rocco” event Tübingen based DJ Mary Luz will be our guest. Drifting between melodic Techno and progressive Trance she enchanted her listeners for many times with her magical sets. As always Uniqūm will round up the evening, head over to Werkstatthaus for some pre-weekend vibes.

 

 

Soundcloud:

https://soundcloud.app.goo.gl/hrUWqG5j52TRvTc59

 

 

 

 

 

Das “Estate“ & “Strahlemann” Konzert muss wegen Krankheit leider ausfallen und wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt! Euer Werkstatthaus Team.

 

 

 

 

 

 

 

„Lummerland“ Konzert am 06.05.22

 

Einlass: 19:30 Uhr

 

Das Tübinger Bandprojekt wurde gegründet, um deutsche Texte und  experimentellen Indierock zu kreuzen. Lummerland trauen sich, ihre eingängigen Lyrics und Ohrwurm-Refrains mit komplexen Rockrhythmen zu verschmücken. In dieser Mischung treffen nun die klaren Rock-Riffs, Prog Pattern und Synthesizer-Einlagen auf einfühlsame Texte. Auf der Bühne glänzen die fünf jungen Musiker durch einen Cocktail aus Energie und Coolness. Live eine Wucht, brachten sie  auch ihre erste Single (DaVinci) offiziell heraus, gefolgt von ihrem zweiten Werk (Abstand) und der kürzlich erschienenen dritten Single (Verführt). In Zukunft wird man noch viel der Jungs zu hören bekommen. Das merkt man spätestens, wenn auch noch nach der Zugabe, das Publikum lautstark proklamiert: „Lang lebe Lummerland!“

 

 

Support gibt es von Maeglin.

 

 

Hol dir dein Ticket hier: Hier drauf klicken. 

(keine Tickets auf unserer Webseite)

 

 

 

Spotify Lummerland:

 

Spotify Maeglin:

 

 

 

Listening to Rocco w/ Jakob Mäder

 

For the next “Listening to Rocco” event Stuttgart based DJ and producer Jakob Mäder will be our guest. Ranging from reduced ambient to classic house inspired deep house or experimental breakbeat productions, his output as a producer reflects his eclectic taste as a DJ. Besides crafting his very own tracks, cheerful disco tracks result from his artistic work every now and then. As always Uniqūm will round up the evening, head over to Werkstatthaus for some pre-weekend vibes.
 

Soundcloud: https://soundcloud.com/jakobmaeder

 

 

Werkstatthaus Open Studios “ We are different”

 

Unter dem Motto ”We are different” öffnet das Werkstatthaus am Samstag, dem 23. April von 15:00 bis 02:00 Uhr für alle Interessierten die vielfältigen Werkstätten des Hauses und gewährt Einblicke hinter die Kulissen der Ateliers. Während der “Open Studios” werden Führungen mit der Hausleitung angeboten, außerdem sind die Werkstattleiter aus den Bereichen Textil, Bildhauerei, Medien, Malerei und Druck anwesend und geben Auskunft über ihre aktuellen Projekte, künstlerischen Prozesse und Arbeitsweisen. Leckere Speisen und Getränke sowie live Musik und DJs laden zum Verweilen und Erkunden dieses spannenden und traditionsreichen Hauses ein.

 

Wir freuen uns auf euch!

 

 

We are more than happy to present Jimmy Möhre as headliner for the first „Listening to Rocco“ event at Werkstatthaus. Jimmy Möhre is a producer and DJ from Chile who is currently based in Tübingen. Jimmy Möhre creates evolving atmospheres in time. Do not expect anything because he will give you everything, there is nothing to worry about, just let yourself go. As always Uniqūm will round up the evening, head over to Werkstatthaus for some pre-weekend vibes.

 

 

 

IDKF – SATURDAY 13th November 2021

 

@ Werkstatthaus, Gerokstr. 7, 70188 Stuttgart

 

O P E N I N G | free drinks & more

 

18:00 – 20:00 AV Exhibition | Various Artists (*)

20:00 – 22:00 Concert / Performance | FLACKER – Felix Nagl / Thilo Ruck / Various Artists |

 

Die (verstärkte) Körnung der Stimme – Fernando Munizaga (*)

 

@ Korridor Bar, Weberstraße 11d, Stuttgart

23:00 – 05:00 Dj Set | Benjamin Schröter (Karies) (**)

Wir freuen uns über die erste Kooperation mit dem Linden-Museum!

Die Medienwerkstatt bietet einen Stop-Motion-Workshop zur Großen Landesausstellung AZTEKEN an.

Am Freitag werden die Filme im Café Arg gegen 17:00 Uhr präsentiert.

Der Trickfilm-Workshop in Kooperation von Linden-Museum und Werkstatthaus Stuttgart wurde von der Sparkasse finanziert.

www.lindenmuseum.de